aezte_2-1

WIR ÜBER UNS » DAS ÄRZTETEAM

Die BEHANDELNDEN ÄRZTINNEN/ÄRZTE

Hier erfahren Sie mehr über die Ausbildung und den beruflichen Werdegang unserer Ärztinnen/Ärzten.

Dr. med.
Matthias Redecker

  • Geboren in Heidelberg, aufgewachsen in Bruchsal
  • SanOA und später als Arzt bei der Bundeswehr
  • Medizinstudium in Heidelberg
  • Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin in Bad Wildbad, Bruchsal, Ulm und Freiburg
  • Ausbildung zum Schwerpunkt Kardiologie an der Universitätsklinik Freiburg
  • Im Dezember 1994 Praxisgründung und Niederlassung als Kardiologe in Bruchsal, Zickstraße

Klinische Schwerpunktbereiche

  • Herzinsuffizienz
  • Sport- und Höhenmedizin
  • Hypertensiologie-DHL
  • Allgemeine Kardiologie
  • Invasive Kardiologie

Zusatzqualifikationen

  • Arzt für Innere Medizin
  • Teilgebietsbezeichnung Kardiologie
  • Erwerb der Fachkunde Rettungsdienst
  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin
  • Hypertensiologie-DHL
  • Diplom Höhenmedizin
  • Psychokardiologie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • European Society of Cardiology
  • Berufsverband Niedergelassener Kardiologen
  • Bundesverband der Internisten (BDI)
  • Südwestdeutsche Internistengesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin
  • Deutsche Hochdruckliga (DHL)

Dr. med.
Gerd Ringwald

  • Geboren und aufgewachsen in Pfinztal-Berghausen
  • Studium der Germanistik an der Universität Heidelberg und Tübingen
  • Studium der Medizin an den Universitäten Tübingen und Freiburg
  • 1982 Promotion zum Doktor der Medizin an der Universität Freiburg
  • Ludolf Krehl Preis der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin für die Dissertation: Serumlipoproteine und körperliche Aktivität
  • 1982 Approbation als Arzt
  • Assistenzarzt Chirurgische Klinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Prof. Dr. Spohn
  • Assistenzarzt II. Medizinische Klinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Prof. Dr. Zeh, Prof. Dr. Fischer (Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie), Prof. Dr. Mehmel (Schwerpunkt Kardiologie)
  • Assistenzarzt in der Röntgenabteilung Fürst Stirum Klinik Bruchsal, Chefarzt Dr. Fenn
  • 1989 Anerkennung als Internist
  • 1991 Teilgebietsbezeichnung Kardiologie
  • Oberarzt an der II. Medizinischen Klinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Schwerpunkt Kardiologie/Pneumologie, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Mehmel
  • Seit 1998: Partner in der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis Bruchsal und invasive Kardiologie im Städtischen Klinikum Karlsruhe
  • Seit 2006: Konsiliararzt Medizinische Universitätsklinik Heidelberg
  • Seit 2018: Belegarzt Städtisches Klinikum Karlsruhe

Klinische Schwerpunktbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • Herzinsuffizienz
  • Herzschrittmachertherapie, ICD- und kardiale Resynchronisationssysteme
  • Telemedizin
  • Hypertonie
  • Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen

Zusatzqualifikationen

  • 1997 Spezielle internistische Intensivmedizin
  • 2008 Hypertensiologie-DHL
  • 2015 Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie
  • 2019 Zusatzqualifikation Herzinsuffizienz

Mitgliedschaften

  • DGK. Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    • AG interventionelle Kardiologie und Arbeitskreis CTO
    • AG Rhythmologie
  • Bundesverband Niedergelassener Kardiologen
  • BDI Berufsverband Deutscher Internisten
  • Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin
  • European Society of Cardiology
    • European Association of Percutaneous Cardiovascular Interventions
    • Heart Failure Association of the ESC
    • European Heart Rhythm Association
    • CCP Council for Cardiology Practice – Germany
  • Euro CTO Club Associate Member
  • American Heart Association Golden Heart Membership
    • Council on Cardiovascular Radiology and Intervention
    • Council on Clinical Cardiology

Funktionen in berufsständischen Organisationen

  • Landesverband Baden-Württemberg des Bundesverbandes niedergelassener Kardiologen e.V. (BNK): stellvertretender Vorsitzender
  • Qualitätskontrolle Invasive Kardiologie: Mitglied im Lenkungsausschuss

Dr. med.
Barbara Ehrfeld

  • Aufgewachsen in Karlsruhe, Abitur im Schwarzwald
  • Studium der Humanmedizin an der Universität Hamburg und Freiburg
  • Promotion zum Doktor der Medizin an der Universität Homburg/Saar
  • Assistenzärztin am Städtisches Klinikum Karlsruhe, II. Medizinische Klinik, Prof. Dr. Mehmel (Schwerpunkt Kardiologie), Prof.Fischer (Schwerpunkt Hämatologie/ Onkologie)
  • Promotion am Institut für Transfusionsmedizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe
  • Seit 2002 Partnerin in der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis Bruchsal

Klinische Schwerpunktbereiche

  • EMAH
  • Herzinsuffizienz
  • Kardiovaskuläre Erkrankungen in der Schwangerschaft
  • Allgemeine Kardiologie

Zusatzqualifikationen

  • Erwerb der Facharztanerkennung Innere Medizin
  • Erwerb der Zusatzbezeichnung Kardiologie
  • Zusatzqualifikation für die Betreuung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH)
  • Fortbildung auf dem Gebiet der Fettstoffwechselstörungen mit Erwerb des Zertifikats „Lipidologe DGFF©“
  • Screenings auf Schlafapnoe
  • Spiroergometrie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • European Society of Cardiology
  • Mitglied der DGK-Arbeitsgemeinschaft „Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern“
  • Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e. V.

Dr. med.
Matthias Müller

  • geboren in Karlsruhe, aufgewachsen in Kraichtal
  • Abitur am Schönborngymnasium Bruchsal
  • Medizinstudium in Heidelberg
  • Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin an den St. Vincentius Kliniken Karlsruhe und am Katharinenhospital Stuttgart
  • Weiterbildung zum Facharzt für Kardiologie am Städtischen Klinikum Karlsruhe
  • Oberarzt an der Medizinischen Klinik der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal
  • Zum Jahresbeginn 2013 Eintritt in die Gemeinschaftspraxis

Klinische Schwerpunktbereiche

  • Device-Therapie (Herzschrittmacher-, ICD-, CRT–Therapie)
  • Herzinsuffizienz
  • Allgemeine Kardiologie

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Internisten (BDI)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Prof. Dr. med.
Stefan Hardt, FESC, FAHA

  • Geboren und aufgewachsen im Raum Trier/Mosel
  • Begabtenstipendium des Landes Rheinland-Pfalz
  • Abitur Nikolaus-von-Kues Gymnasium Bernkastel-Kues als Jahrgangsbester
  • Test für medizinische Studiengänge (TMS; Perzentile: 98,2)
  • Studium der Medizin an der Universität Bonn und Universität Bern, Schweiz
  • Promotion zum Doktor der Medizin an der Universität Bonn zum Thema: „Reproduzierbarkeit nichtinvasiv erfasster kardiovaskulärer Parameter unter Ruhe- und psychischen Stressbedingungen“, Universität Bonn
  • Arzt im Praktikum und Assistenzarzt an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin der Universität Heidelberg, Innere Medizin III (Ärztl. Direktor: Prof. Dr. Kübler)
  • Post-Doctoral-Fellowship für zwei Jahre in USA. Mentoren: Prof. S.F. Vatner und Prof. J. Sadoshima
  • Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin der Universität Heidelberg, Innere Medizin III
  • Führungskräfteseminar am Universitätsklinikum Heidelberg
  • Leiter der kardiologischen Ambulanz
  • Leiter des Echokardiographielabors
  • Geschäftsführender Oberarzt und Leiter der Interventionellen Kardiologie und der Herzkatheterlabore an der Universitätsklinik Heidelberg, Innere Medizin III
  • Eintritt in die kardiologische Gemeinschaftspraxis 2014

Klinische Schwerpunktbereiche

  • Interventionelle Kardiologie
  • Maßgeschneiderte Konzepte zur Therapie der Koronaren Herzkrankheit (KHK)
  • Komplexe Koronarinterventionen, wenn erforderlich und sinnvoll (z.B. Rotablation, Bifurkationsstenting)
  • Spezielle intravaskuläre Bildgebung und physiologische Funktionstestung von Koronargefäßen, z.B. IVUS, OCT, intrakoronare Druckdrahtmessung (FFR, RFR)
  • Individualisierte Strategien zur Diagnostik und Therapie struktureller Herzerkrankungen
  • Herzklappenfehler (insbes. Aortenklappen-, Mitralklappen- und Trikuspidalklappenerkrankungen)
  • Vorhofseptumdefekte
  • Vorhofohrverschluss (LAA-Occluder) bei Vorhofflimmern zur Schlaganfallprophylaxe
  • Persistierendes Foramen ovale, insbes. nach Schlaganfall
  • Präzisionsmedizin mit personaliserten Diagnostik- und Therapieansätzen
  • Herzinsuffizienz
  • Kardio-Onkologie
  • Kardiomyopathie
  • Prävention von kardiovaskulären Erkrankungen
  • Kardiologie 4.0
  • Digitale Medizin
  • Wearables
  • Videosprechstunde
  • Telemedizin

Zusatzqualifikationen

  • Amerikanische Staatsexamina USMLE I und II
  • Arzt für Innere Medizin
  • Teilgebietsbezeichnung Kardiologie
  • Schwerpunktbezeichnung Angiologie
  • Zusatzweiterbildung Internistische Intensivmedizin
  • Interventionelle Kardiologie (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie)
  • Interventionelle Therapie arterieller Gefäße (Deutsche Gesellschaft für Angiologie, Deutsche Gesellschaft für Kardiologie)
  • Herzinsuffizienz (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • AG Interventionelle Kardiologie
  • Fellow of the European Society of Cardiology (FESC)
  • ESC Council on Hypertension
  • European Association of Cardiovascular Imaging
  • European Association of Percutaneous Cardiovascular Interventions
  • Fellow of the American Heart Association (FAHA)

Wissenschaftliche Arbeiten und Studien

  • Autor und Koautor von mehr als 150 Publikationen
  • Leiter von mehr als 20 klinischen Studien

UNSERE NETZWERKE